Freiheit

Wusstest Du schon, dass Du frei bist ?

Du hast die freie Wahl !

Ich meine bei ALLEM, bei wirklich allem !

Welch ein Versprechen.

Hast Du Dich nicht oft schon danach gesehnt ?

Stattdessen denkst Du:

Ich muss arbeiten und Geld verdienen.

Ich muss meine Gewohnheiten, Sehnsüchte

 und Süchte befriedigen.

Ich muss mich durchsetzen oder nachgeben.

Ich muss lieben und geliebt werden.

Ich muss essen, trinken, leben und sterben.

Ich muss meine Blumen gießen

und meine Verwandten besuchen.

Spürst Du den Druck ? –

Und gleichzeitig klingt dieses eingebildete Müssen

immer auch ein wenig nach Muss-Sucht

und Mussturbation, oder ?

Tatsächlich aber könnte es doch auch so sein,

dass all Deine eingebildeten Fremdbestimmungen

(Dein Körper, Deine Familie, Dein Partner,

Deine Blumen und Deine Verwandten)

daher kommen, dass Du keine Lust hast,

Verantwortung zu übernehmen für Dein Leben

in freier Wahl und Entscheidung, stimmt`s ?

Ist es nicht klammheimlich viel bequemer

zu glauben, Du könntest nichts dafür

und könntest es nicht ändern ?

Bitte fühl Dich nicht angegriffen !

Du bist damit ja nicht allein.

Fast jeder denkt, er hätte keine Wahl

beim Geld verdienen, Süchte pflegen,

Blumen gießen und Verwandte besuchen.

Außerdem gibt es ein starkes Gefühl von Verbundenheit

mit all den anderen Geldverdienern, Süchtepflegern,

Blumengießern und Verwandtebesuchern.

Die einen sagen, es wäre in Ordnung, all das zu tun,

die anderen sagen, es wäre nicht in Ordnung.

Von beiden findest Du viele.

Und egal, wer Du bist, was Du bist und mit wem Du bist:

Du findest immer Ablehner und Zustimmer.

Und da geschieht das Wunder:

Du stellst fest: Du kannst es tun oder lassen.

Es gibt wirklich Wichtigeres auf der Welt.

Tu es doch. Oder lasse es.

Du hast die freie Wahl !!!

Falls Du es noch nicht glauben kannst,

probier doch übergangsweise dies:

Tu so, als ob Du die freie Wahl hättest.

Dann tue es mit ganzer Hingabe.

Oder lasse es mit ganzer Hingabe.

In freier Verantwortlichkeit,

ganz selbst entschieden.

Da wird es noch wunderbarer, das Wunder:

mitten hinein in das „als ob Du die freie Wahl hättest“,

HAST Du auf einmal die freie Wahl.

Booooah ist das schön.

Ich geh mal grad die Blümchen gießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: