Erleuchtung

Manches ist so schwierig und so traurig,

als gäbe es kein Entkommen, keine Lösung, kein Licht.

Dazu der dunkle Herbst,

mit seinem melancholischen Abschiedsgeflüster.

 

Dann sehnen wir uns nach den Tagen

als wir angestrahlt wurden und strahlen konnten.

Sehnen uns nach ein klein wenig Erleuchtung.

Sitzen stundenlang

Im Fernsehsessel oder auf dem Meditationskissen

und es will einfach nicht leichter und heller werden.

 

Auf wen oder was warten wir eigentlich?

 

Nein, die, der oder das wird uns auch nicht retten!

 

Wer oder was denn?

 

Vorab dies:

Erleuchtung hat nichts mit Gefühlen zu tun.

Und nichts mit dem Verstand.

Sie ist durch Anstrengung nicht zu erreichen.

Und sie kommt nicht von außen,

weder von jemandem noch von etwas.

 

Wer Erleuchtung erhofft, erwünscht, erwartet oder ersehnt,

bekommt sie nicht,

weil er sie in der Zukunft sucht.

 

Wer Erleuchtung wiederhaben will, bekommt sie nicht,

weil er in Erinnerungen schwelgt.

 

Erleuchtung kommt nicht,

weil Du etwas Gutes getan hast, tust oder planst zu tun

(auch wenn es Dir dadurch ein wenig besser geht).

 

Sie kommt auch nicht

durch das Schreiben oder Lesen dieses Textes.

 

Ziemlich sicher kommt sie nicht

durch all Deine Meinungen, Überzeugungen,

Bewertungen, Beurteilungen oder Deinen Glauben.

Im Gegenteil:

all das kommt aus der Vergangenheit

und ragt in die Zukunft.

 

Was bleibt, ist dies:

 

Erleuchtung gibt es nur in Dir.

Und nur in diesem Augenblick.

Es ist der ganz natürliche Zustand Deines Lebens.

 

Immer wieder nur verdunkelt und behindert

durch die Suche nach ihr,

durch Vergangenheit und Zukunft,

durch Denken und Fühlen.

 

Wenn Du im Hier und Jetzt des Augenblicks

in achtsamem GeWahrsein

still in Dich hinein hörst

wirst Du das Leuchten Deines Herzens spüren.

 

Da wird eine warm strahlende Dankbarkeit sein,

die auch die dunkle Stunde

und den melancholischen Moment

in Liebe umhüllt.

 

Diese strahlende Erleuchtung in Dir

fließt wie ein warmer Strom in die Welt

um geteilt werden zu können.

 

Und da ist dann

das himmlische Ewige

durch seine Präsenz

Dein Präsent.     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: