Zufriedenheit

Zufriedenheit

Manchmal sind wir ganz zufrieden.

Und manchmal nicht.

Wie kommt das nur?

 

Die Tage kommen und gehen.

Morgens aufstehen, abends hinlegen.

Der Kühlschrank ist voll.

Die Heizung funktioniert.

Arbeit gibt es genug.

 

Weihnachten war erträglich.

Bald kommt Eiersuchen.

Der Totensonntag ist noch weit.

 

Dazwischen Karneval.

Endlich mal wieder die Sau raus lassen.

Ganz unverkrampft lustig sein.

 

Dann wieder Alltag:

Kühlschrank, Heizung, Arbeit.

Einigermaßen zufrieden.

 

Und doch:

Irgendetwas fehlt immer zum wirklichen Glück.

 

Vielleicht dies:

Wir könnten für einen Moment aufhören

mit unsrer Zufriedenheit zufrieden zu sein.

Unsere liebgewordenen Automatismen

mit kurzem Innehalten unterbrechen.

Einen Augenblick lang tiefer schauen.

Nach Grund und Sinn fragen

von all dem, was da ist.

All das, was wir so gerne nehmen.

 

Karneval (Carne=Fleisch und Val=Wegnehmen)

ist seit 5000 Jahren die Fastnacht (Zeit vor dem Fasten).

 

Alle Menschen in der Geschichte der Menschheit,

die etwas Wesentliches bewegt haben

und die mehr wollten als Zufriedenheit,

taten das aus der Stille des Fastens und des Verzichts.

 

Die Fastenzeit ist die Zeit

des Empfangens, statt des Nehmens.

Dann haben wir es zugelassen,

dass Weihnachten, Ostern und Karneval

wieder den Grund und den Sinn haben, den sie haben.

 

Und wenn wir dann

für einen Augenblick

dem Sinn von all dem nachspüren

was uns zufrieden sein lässt

und in der Fastenzeit

ein wenig Glücksfasten in unser Leben lassen

indem wir auf Glücklichseinwollen verzichten,

dann geschieht nicht nur

Empfangen statt Nehmen,

es geschieht vor allem das Wunderbare,

dass wir das wahre Glück

in der Zufriedenheit finden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: