Schöpfer 3.11.2013

Schöpfer

Die großen Logotherapeuten

(Logotherapie ist sinnzentrierte Psychotherapie nach V. Frankl)

sind sich darin einig, wie das Leben gelingt

wie sein Sinn gefunden und realisiert werden

und wie es glücklich und erfüllt gelebt werden kann:

 

Positive Beziehungen

Wert-Orientierung

Verwirklichte Talente und Fähigkeiten

Ein guter Mensch sein

und Lust am Leben

(siehe Boglarka Hadinger, „Mut zum Leben machen“)

 

Der Mensch, der mit diesen wundervollen Kriterien

Sinn gefunden und realisiert hat fragt sich, ob es etwas gibt,

das über dieses diesseitige Leben hinaus geht.

 

Die Religionen sprechen von Leib, Geist und Seele.

Und von Ewigkeit

 

Was aber, wenn Ewigkeit keine zeitliche Dimension ist?

Sondern eine qualitative,

eine für das Leben VOR dem Tod?

 

Was, wenn es stimmt,

dass Gott den Menschen als sein Abbild schuf,

mit Ehre und Herrlichkeit gekrönt (Psalm 8)?

Was, wenn es stimmt, dass Gott den Menschen

mit seiner eigenen, unverlierbaren, bleibenden Göttlichkeit

in die Gegenwart gesetzt hat?

Als seinen Repräsentanten,

als sein Re-Präsent für die Welt?

Als seine Gleichzeitigkeit von Ich und Du?

 

Dann wäre der Mensch

mit seinem ewig-gegenwärtig-göttlichen Anteil

Mit-Schöpfer.

Schöpfer.

 

Dann wäre der Mensch

(siehe der Schöpfungsbericht in der Bibel)

mitverantwortlich für Himmel und Erde.

Und dafür, dass Licht werde.

Dass Pflanzen, Früchte und Blumen gesät werden.

Dass Tiere, Pflanzen, Wasser, Erde und Luft

behütet und geschützt werden.

Dass die göttliche Würde des Menschen

in all seinen Beziehungen

ent-deckt und bewahrt werde.

Und dass er an jedem siebten Tag

zu Ruhe und Besinnung gebracht werde.

 

Die Seele bekäme eine Bedeutung in der Gegenwart.

Es ginge nicht mehr so sehr

um die Befriedigung der Sinne und des Verstandes.

Der Mensch als Mensch mit seiner Seele

wäre Mit-Schöpfer

in dieser wunderschönen Welt

mit ihren wunderbaren Menschen.

 

Wir können heute als Mit-Schöpfer

einen Apfelbaum pflanzen

(trotz allem),

Licht in die Welt bringen,

Tiere, Pflanzen, Wasser, Erde und Luft beschützen,

Beziehungen stiften

und ruhen.

 

Und wie?

Durch positive Beziehungen,

Wertorientierung,

Kompetenzpflege

 

und ein paar kleine Beiträge,

die andere dazu einladen,

die eigene Lebenslust zu teilen.    

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: