Eifersucht

Eifersucht

 

Obwohl es immer mehr Singles gibt –

es gibt noch immer Menschen,

die in Partnerschaften und Beziehungen leben.

 

Viele Menschen haben schlechte Erfahrungen gemacht

und dann das Alleinbleiben gewählt.

Liebesbeziehung ist kein Ponyhof.

 

Falls Du noch in Beziehung bist, sei froh.

Sei froh, dass Dein Partner noch immer bei Dir ist.

 

Wahrscheinlich seid Ihr tatsächlich manchmal

froh miteinander und beieinander.

Vielleicht manchmal sogar glücklich.

 

Falls Ihr manchmal miteinander glücklich seid,

sei froh.

 

Aber Achtung:

Diese Momente, in denen Du erlebst glücklich zu sein,

beinhalten eine große Versuchung:

Du denkst,

Du brauchst den anderen, um glücklich zu sein.

 

Es sind diese Momente,

in denen Du Eifersucht entwickelst.

Manche Menschen

entwickeln sogar leidenschaftliche Eifersucht.

 

Leidenschaftliche Eifersucht

ist diese Haltung,

bei der man mit Eifer sucht,

was Leiden schafft.

 

Vielleicht gehörst auch Du

zu den Menschen, die denken,

so ein bisschen Eifersucht ist doch ganz prickelnd

und ein kleiner Beweis für das Liebhaben.

 

Kann ja auch sein.

Kann aber auch so sein:

Auch die kleine Eifersucht

könnte Beziehungen infizieren,

könnte eigentlich feindschaftlich sein.

 

Warum das?

Weil Du nicht lieben kannst, wen Du brauchst.

Es kann nur umgekehrt sein:

Du solltest jemanden nur deswegen brauchen,

weil Du ihn liebst.

Um ihn glücklich zu machen.

Nicht um glücklich gemacht zu werden.

 

Die Eifersucht sagt:

Ich brauche Dich für mein Glücklichsein,

deswegen musst Du so und so sein.

 

Darin liegt nicht nur die Infizierung durch Feindschaft.

Es ist eine ziemlich gewisse Garantie

für das Ende einer Beziehung.

 

Außer Ihr seid Euch darin einig,

mit einer unglücklichen Beziehung zufrieden zu sein

(sie kocht und er mäht den Rasen).

 

Solange Eifersucht ein Thema ist,

lebt Ihr mit dem Risiko der Trennung.

Und dieses Risiko verstärkt die Eifersucht.

 

Solange Du denkst, dass er bei Dir bleiben muss,

damit Du glücklich sein kannst,

hat er keine freie Wahl mehr, bei Dir zu bleiben.

Und solange Du denkst, dass Du bei ihm bleiben musst,

damit er glücklich sein kann,

hast Du keine freie Wahl mehr, bei ihm zu bleiben.

So vertreibt Ihr einander.

 

Fazit:

Wenn Du nicht ohne Beziehung glücklich sein kannst,

kannst Du es mit Beziehung auch nicht.

 

Meistens wirst Du das oder den verlieren,

das oder den Du nicht bereit bist

nicht zu haben.

 

Ganz offensichtlich ist es so,

dass Liebe immer mit Freiheit zu tun hat.

Und Freiheit mit Liebe.

 

Wenn Du also Deinem Partner „erlaubst“,

nicht in dieser Beziehung zu sein

und Dich nicht glücklich machen zu müssen,

wird er in dieser Beziehung sein wollen.

 

Und wenn Du Deinen Partner

nicht glücklich machen musst, (weil er glücklich ist)

wirst Du große Lust haben,

ihn glücklich zu machen.

 

Und irgendwie ist es doch glücklicher zu zweit.

Stimmt`s?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: